Musik bewegt Kinder

Neuer Durchgang! Die Weiterbildung „Musik bewegt Kinder“ ab September 2018

Musik entsteht, wenn Kinder neugierig mit Tönen, Klängen, Rhythmen und Bewegungen experimentieren. Musikalische Bildung setzt dort an, wo Erwachsene diese Aktivitäten als künstlerischen Ausdruck wahrnehmen, aufgreifen und fördern.

Die Weiterbildung verfolgt das Ziel, den Teilnehmenden das Repertoire für ein methodisch-vielfältiges Musizieren zu vermitteln, um Kinder und ihr Umfeld für ein aktives Musik- und Kulturleben zu begeistern.

Im Rahmen der Weiterbildung entwickeln die Teilnehmenden ihre instrumentalen und stimmlichen Fähigkeiten sowie ihr Bewegungspotenzial. Für die musikalische Arbeit mit Kindern erwerben sie didaktische Qualifikationen, wobei ihnen das eigene Berufsfeld die Gelegenheit bietet, das Gelernte unmittelbar anzuwenden und den Lernprozess kontinuierlich zu reflektieren.

An wen richtet sich die Weiterbildung?

Angesprochen sind Personen, die mit Kindern arbeiten und neue Anregungen suchen, um in ihrem Berufsalltag aktiv zu musizieren, zum Beispiel:

  • pädagogische Fachkräfte an Kitas
  • Lehrer_innen, die fachfremd Musik unterrichten
  • Musiker_innen und Musikpädagog_innen, die sich für den Gruppenunterricht mit jungen Kindern professionalisieren möchten
  • andere beruflich Qualifizierte aus unterschiedlichen Kontexten wie z.B. der Sprachförderung, Sozial-/Heilpädagogik oder therapeutischen Gesundheitsberufen
  • Absolvent_innen eines früh- oder elementarpädagogischen Bachelorstudiengangs
  • Personen, deren im Ausland erworbener Abschluss in Deutschland nicht anerkannt wird
Termine und Struktur

Am 16./17.6.2018 findet ein Workshop statt, mit dem wir Ihnen die Gelegenheit geben möchten, uns und die Hochschule für Künste Bremen kennenzulernen. Da für die Weiterbildung nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht, dient der Workshop zugleich der Auswahl der Teilnehmenden.

Nach der Anmeldung zum Auswahlworkshop erhalten Sie mit der Einladung weitere Informationen.

Die Weiterbildung beginnt am 27.9.2018 und endet im September 2019.

Zeiten:

  • Startup vom 27.9.–29.9.2018 (Donnerstagnachmittag bis Samstagabend)
  • 14-täglich donnerstags zwischen 16 und 20 Uhr
  • Kompaktveranstaltungen an 6 Samstagen und einem Wochenende (Sa./So.), pro Tag ca. 6–8 Stunden

Hinzu kommen regelmäßige Selbstlernphasen und individuelles Coaching.

Inhalte

Es besteht die Möglichkeit, statt der gesamten Weiterbildung einzelne Module zu buchen (Mikrozertifikate). Dazu finden Sie in Kürze weitere Informationen.

Fachpraxis

Zur Erweiterung des eigenen musikalischen Repertoires erhalten alle Teilnehmenden in Kleingruppen Stimmbildungsunterricht sowie Instrumentalunterricht nach Wahl (Klavier oder Gitarre). Vielfältige Arten im Umgang mit Musik werden selbst erfahren, ausprobiert und in die Musizierpraxis mit Kindern übertragen.

Fachdidaktik

Methodik und Didaktik des elementaren Musizierens mit Kindern, Literaturkunde, musikpädagogische Grundlagen

Musik und Bewegung

Verbindung von Ausdrucksformen, Rhythmus- und Bewegungsspiele, Bodypercussion, Bewegungsimprovisation und -gestaltung, Tanz

Stimme und Sprache

Kinderstimmbildung, Lieder, Experimentelles mit der Stimme

Elementares Instrumentalspiel

Spiel auf Percussions- und Selbstbauinstrumenten, Ensemblespiel

Musik im Rahmen ästhetischer Bildung

Musik und Bildende Kunst im Dialog, Musik und Szene

Improvisation

Finden spontaner Ausdrucksmöglichkeiten mit Körper, Stimme, Instrumenten und Materialien

Musikhören

Kennenlernen vielfältiger Musik zum Zuhören, Schulung der Höraufmerksamkeit

Musikbezogene Wahrnehmungsförderung

Sensorische und soziale Sensibilisierung mit musikalischem Spielmaterial]

Basiswissen Musik

Grundkenntnisse der Musiklehre, Musikgeschichte, Instrumentenkunde

Hospitationen und Coaching

Unterstützung und individuelle Beratung u.a. bei der Planung und Durchführung von eigenen Musikprojekten mit Kindern

Projektthemen

Sprachbildung mit Musik, Musik und Bewegung transkulturell, Inklusion in musikpädagogischen Zusammenhängen, Instrumentenbau u.a.

Dozent_innen

Prof. Dr. Barbara Stiller, Prof. Catrin Smorra, Johanna Schönbeck, weitere Kolleg_innen der Hochschule für Künste Bremen und Gastdozent_innen

Voraussetzungen

Diese Weiterbildung wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Initiative „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ gefördert und ist für die Teilnehmenden kostenfrei. Vorausgesetzt werden eine regelmäßige Teilnahme und die Bereitschaft, als Proband_in die Begleitforschung und Evaluation der Weiterbildung zu unterstützen.

Anmeldung zum Auswahl-Workshop

Eine Anmeldung zu unserem Auswahl- und Kennenlern-Workshop kann nur über unseren unterschriebenen Anmeldebogen stattfinden (abfotografiert/eingescannt per Post/E-Mail).  Der Flyer mit unserem Anmeldebogen ist in Vorbereitung und wird voraussichtlich im März an dieser Stelle zu finden sein. Gern nehmen wir Sie vorher in unsere Interessent_innen-Liste unter imbik@hfk-bremen.de auf. Sie werden in diesem Fall benachrichtigt, sobald der Flyer veröffentlicht ist.

Der Rahmen: Aufstieg durch Bildung – offene Hochschulen

Der Bedarf an geschulten Fachkräften in der frühkindlichen musikalischen Bildung ist in Deutschland aktuell so hoch wie selten zuvor. Dieser bildungs- und kulturpolitischen Herausforderung müssen sich die Musikhochschulen künftig verstärkt stellen und – ergänzend zu den bestehenden grundständigen Hochschulstudiengängen – zusätzliche Bildungs- und Weiterbildungsprogramme für pädagogisch qualifizierte Menschen mit einer hohen Affinität zur Musik entwickeln und anbieten.

Im Rahmen der Initiative “Aufstieg durch Bildung – offene Hochschulen” fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung daher die Initiative der HfK Bremen, durch neue weiterbildende Studienformate Zugangshürden zum Studium an der HfK abzubauen und sie für neue Zielgruppen zu öffnen. Im Rahmen des zunächst auf dreieinhalb Jahre angelegten Projekts werden konkrete Bedarfe und Potentiale ermittelt, Zielgruppen identifiziert, Pilotmaßnahmen konzipiert und Module eines späteren Masterstudiengangs erprobt.

Der Hintergrund: Ein Masterstudiengang in der Entwicklung

Struktur und Inhalte eines möglichen Studienangebots wurden auf Basis einer Bedarfserhebung, Expert_innengesprächen sowie der engen Zusammenarbeit zwischen künstlerischen und wissenschaftlichen Mitarbeiter_innen entwickelt.

Derzeit werden unterschiedliche Aspekte des zu entwickelnden Masterstudiengangs im Rahmen der Weiterbildung “Musik bewegt Kinder” erprobt: Anfang 2016 haben wir auf Grundlage eines umfassenden Assessments 25 Teilnehmende für den ersten Durchlauf zugelassen. Nach Abschluss erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat und können sich die absolvierten Inhalte auf ein mögliches Folgestudium an der HfK anrechnen lassen. Das Angebot ist zurzeit auf eine Dauer von 18 Monaten angelegt, was einem Masterstudium hinsichtlich des zeitlichen wie strukturellen Umfangs nahe kommt. Wir erhoffen uns dadurch, Auskunft über die “Studierbarkeit” der angedachten Module zu erhalten und evaluieren das Vorhaben engmaschig.